SAUNACLUBS / PAUSCHALCLUBS - DUITSLAND / NEDERLAND / BELGIË > PENELOPE

Great Palace, Castrop- Rauxel

<< < (5/5)

Tikinui:
Visite de ce club hier après la sympathique soirée étape au Six sens vendredi soir  :))

Arrivé à 10h pour l'Happy hour à 25 euros, imbattable avec au choix bière en bouteille inclue ou pression, breakfast complet avec oeufs au plat ou brouillés et buffet servi en continu pendant toute la soirée
Et surtout un service au bar super sympathique avec les 2 serveuses souvent très souriantes et qui dansent également  :)), comparé au service au bar du Samya, c'est clairement le jour et la nuit  ::)
Cela fait plaisir de passer une bonne soirée ainsi et les filles sont souvent facilement abordables au bar ou dans les canapés

Dans l'après midi le club reste très calme, quelques filles sont présentes mais cela reste limité, j'ai encore bien dormi du côté du sauna, ou même passé quelques moments avec un sympathique allemand du coin que je croise parfois à l'Aca et très admiratif de ma nouvelle Mercedes toute neuve et flamboyante, il en a une également, un joli coupé Mercedes  :)) et on était arrivé en même temps sur le parking, nice car, good choice  :13: on a parlé Mercedes pendant tout le petit déjeuner  :))

A partir de 15 heures, quelques autres filles arrivent dont Tina par exemple
Puis à partir à partir de 18 heures elles arrivent toutes, dont Trixi  :-P, c'est bien simple je me suis jeté sur elle quand elle est arrivée, 1 heure en chambre de haute volée avec cette jolie rouquine allemande, embrasse comme une petite amie  :-P

Il y avait également une véritable beauté allemande blonde, magnifique fille mais j'étais épuisé après Trixi, je n'ai donc pas essayé et je suis parti avant minuit car la route pour rentrer est quand même longue depuis Castrop  8)

Ce club est vraiment super, je pense que s'il continue ainsi avec cette excellente offre de service, il va vite devenir un très gros concurrent de l'Aca dans les années à venir, c'est mon petit doigt qui me le dit  ;)  :))

Tikinui:
Best wishes for sex for everybody in 2016  :-P  :dance2

i have done a couple of visit in GP last week, first one was on 24th december for Christmas, i arrived around 3 pm, i paid 40 euros

My last visit here was this last summer and i do not know why but i did not visit the club again, what a big mistake ! because this club has all the assets for a good club : happy hour at 25 euros, beers included (bottles as well !) and food is really good served until late night

On Christmas day, the atmosphere was really great, many men arrived in the evening but fortunately many girls were also there, i would say around 30 girls

On that day, i have done an excellent room with the german girl Nathalie, not new in the business, she has worked eveywhere around : VV, PHG, YY, LR etc etc , almost 10 years in this business but she is still very good looking and her service was very good with me : lot of french kisses, long and good blowjob, great sex

Then i enjoyed very much the evening at the bar, the 2 young waitresses are very friendly and serves very quickly  :beer:  , it was a nice Christmas for me  :-P
I really do not understand why i have not come back to this club since this last summer ... :017:

On other visits, i have done 2 other sessions with Trixi , this girl is simply incredibly the most exciting girl i have met recently, she is a young german girl, slightly red hair and she wears glasses
In the room, she acts as a beginner or amateur, 3 weeks in GP but good french kisses, blowjob with a lot of hands but it did not bother me and she did not mind sucking for a long time, i had to ask her to stop otherwise i would have come in her mouth after 5 minutes ! Then sex was very good, i had excellent sensations in missio with her, good social time in the end, she is very friendly
I wanted to repeat with her in the evening but she was too much busy, hope to see her again because she said that she would not do this job very long, only temporary job for her as she said to me

And last visit, i had been with Tina , originally from Bosnia but she has been living in Germany for a long time, she speaks fluently german
This girl is very nice, a lot of kindness and her service was very good as well, she already had babies so her body is not so perfect and she has a little bit some overweight but she is still good looking, particularly i like her boobs  :-P 

I wanted also to try Kelly, yound german girl but i would say that the feeling was not very good between us, unfortunately she seemed that she did not want to talk very much with me when i talked to her, so i did not insist and did not try anything, she seems to have a strong personality  ;D ,what a pity for me because she is really good looking but we do not win everytime unfortunately  8)

Wtihout any doubts, i will visit much more often this club in the next months because i have done 3 good or excellent rooms, full service with the 3 girls and where else could you go for a club at 25 euros with good foods and beers in bottle included  :o , this is simply unbelievable  :-P

Rivera:
Erstbesuch im Great Palace am 13.11.15

An den Vorgängerclub (Amnesia) hatte ich noch schwache Erinnerungen, mein einziger Besuch dort war bereits drei Jahre her.

Im neuen Club wurde einiges zum Positiven verändert. Geblieben ist das puffige Ambiente mit den vielen orientalischen Couches und übergroßen Kissen, für Chillen, Abhängen und Klönen wie geschaffen.

Gästefreundliche Preise mit Happy Hour (25 € bis 13 Uhr), superfreundliches Servicepersonal. Der Club macht einen tiptopsauberen und gepflegten Eindruck. Gutes Frühstücksbuffet mit Brötchen, Käse und Wurst, Rührei und gekochte Eier, Siedewürstchen sowie Hühnersuppe. Ab 17 Uhr recht ordentliches und leckeres Hauptbuffet.

Das Line-up bestand am frühen Nachmittag lediglich aus rd. zehn Dls, am Abend waren so um die 25 bis 30 vor Ort, auch die Zahl der Gäste nahm deutlich Fahrt auf. Hauptsächliche Zielgruppe sind also Abend- bzw. Nachtgäste, immerhin hat der Club bis 5 Uhr geöffnet.

Raucher haben zumindest im Winter schlechte Karten und müssen raus in die Kälte; Dampfer hingegen kriegen keine frierenden Füße, ihnen steht der Club aufgeschlossen gegenüber.

Buchung 1: Vanessa - Polen

Der eigentliche Grund meines GP-Besuchs. Aus der recht ungestümen Debütantin Diana vor drei Jahren im Panthera hat sich ein Highlight entwickelt, das keinerlei Vergleiche mit anderen Größen in der Szene zu scheuen braucht. Rd. ein Dutzend Buchungen mit Diana/Vanessa in diesem Zeitraum, eine besser als die andere. Topact in jedweder Hinsicht.


Buchung 2: Bella – Rumänien

Es sollte Bella sein, die tageshübscheste. 21-jährige Rumänin, dazu ausgestattet mit einem 34/36er-Topbody und schönen, festen A/B-Titties. Würde wohl in jedem Club im Beauty-Ranking unter den Top 3 landen. Nettes, liebes Wesen. Seit einigen Monaten in Deutschland, dafür spricht sie bereits passables Deutsch, Respekt!

Auf dem Zimmer passte dann nicht mehr so viel zusammen. ZK nur mit spitzer Zunge, da kann man auch ganz drauf verzichten. Irgendwie eine spürbare Distanz, die auch nie abgelegt werden konnte.

Lecken einerseits ein Genuss, anderseits kommt außer einem leisen Stöhnen kaum Reaktion. Finales Poppen zunächst in einer engagierten Doggy, der dann von ihr dominierte Ritt wurde von ihr recht heftig, aber auch monoton geführt. Ich ließ sie machen und beschränkte mich auf synchrone Gegenbewegungen von unten und das Kneten ihrer herrlichen Titten. Es wurde noch ein netter Ausritt, der seine Ernte dann auch bald einbrachte.

Fazit:
Letztlich nur ein Optikfick, der schnell wieder vergessen ist. Durchaus möglich, dass mit mehr Vertrautheit bzw. mehreren Buchungen eine intimere und leidenschaftlichere Stimmung aufkommt.

Ex-Freude-Aleyna (hier nennt sie sich Asena) wäre zweifellos die bessere Wahl gewesen, aber im Nachhinein ist man immer schlauer. So blieb es bei einem sehr netten Plausch über gute alte Freudezeiten. Die türkische Power-Milf hat sich prächtig gehalten, davon könnten sich nicht wenige Teens noch paar Scheiben abschneiden.

Fazit Great Palace:
Der Club hat mir recht gut gefallen. Für mich verständlich und nachvollziehbar, dass der Club hier im Forum überwiegend gut wegkommt.

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, sauberer und gepflegter Club, zum Abend hin ordentliches Line-up. Meine Besuche werden sich trotzdem in sehr überschaubaren Grenzen halten, zum einen ist mir als Tagesclubber nachmittags und am frühen Abend eindeutig zu wenig los und zum anderen führt die recht weite Anreise über stark belastete Autobahnen.

grauerwolf:
Nach dem Ende der Bochumer Maulspritzwochen in der Freude39, die mir hier zum Teil auch Kritik gebracht hat, widme ich mich nunmehr einem neuen Projekt. Meine Aufmerksamkeit gilt jetzt wieder den Wellnessoasen und Fresstempeln. Also den Clubs für den niveauvollen Genießer.  Geplant ist eine „feine Leute Club Tour“ mit den Etappenzielen Castrop – Rauxel, Lohmar, Reisholz, Hamminkeln, Ratingen, Rodenkirchen und ggf. Moers und das bis Ostern. Die Angaben sind natürlich ohne Gewähr. 

 

Ziel der ersten Etappe war Castrop-Rauxel. Die renovierte Bude interessierte mich schon länger. Den alten Laden, bekannt unter dem Namen Amnesia konnte man getrost in die Tonne kloppen.

Für die alte Bude hatte ich sogar noch Freikarte. Nie eingelöst. Die Zeit wäre mir dafür zu Schade gewesen.

Ein Laden mit riesigem Potential, dass man nicht nutzen wollte bzw. konnte.

Für den HH Eintritt von 25 Euro vor 13.00 Uhr wochentags kann man definitiv nichts verkehrt machen. Zur Not nur Essen, Trinken, Relaxen und Fotzen glotzen.

 

Das GP liegt direkt ideal in einem Industriegebiert an der A42. Der diskrete Parkplatzsucher findet dort reichlich Möglichkeiten.

Der Empfang sehr freundlich durch eine sehr attraktive ED. Ein gleichzeitig mir ankommender Lochschwager erhielt den Spind mit der Nummer 96. Worauf er meinte: „Ich hätte aber lieber die 69“  Was für ein Schenkelklopfer.

Obwohl ich mich als Erstbesucher zu erkennen gab, keine Clubführung.

 

Meine ersten Eindrücke: Da vieles schon geschrieben wurde, fasse ich mich kurz. Die Umkleide ist furchtbar düster. Etwas gewöhnungsbedürftig. Ansonsten erkennt man, das der neue Betreiber kein Dummer sein kann. Die alte siffige Amnesia Sauna wurde renoviert, daneben eine neue 70 Grad Sauna. Leider herrschen im Hauptraum auch saunaähnliche Temperaturen. Viel zu warm. Obwohl die Bademäntel sehr dünn sind (die selbe Art wie im Dolce Vita, Düsseldorf nur in beige-braun) kann man leicht ins Schwitzen geraten. 

Das neue Pornokino befindet sich unten. Ich habe erst oben gesucht. Dahinter die Spielhalle. Ich finde nur eine Toilette, nicht gerade ideal gelegen, schräg gegenüber der Theke. Sah es im Amnesia immer sehr karg aus, ist die neue Gestaltung sehr stimmig und gefällt mir. Die Sitz und Liegeflächen laden zum Verweilen und animieren mich zu mehr,

Aber leider ist die öffentliche Action im GP wohl verpönt.

Das Außengelände incl. der Sauna wird aktuell auch renoviert.

 

Mädels:  Alle Mädels bekleidungstechnisch sehr ansprechend, Nämlich nackig. Schöne wohlgeformte Spalten und schicke Tittis gab es da zu bewundern. Die Anzahl bewegte sich am frühen Nachmittag auf ca. 15 und steigerte sich zum Abend deutlich. Dabei einige Optikkracher, darunter eine megaattraktive Rumänin mit einem Traumbody. Alleine sie zu betrachten, rechtfertigt schon den Eintrittspreis, Flirtwillig war sie auch durchaus, aber irgendwie war mir nicht nach Rumsen bumsen.

Für die Skinny Liebhaber Fraktion waren auch einige Optionen da. Für mich einfach zu dünn.

 

Mein eigentliches „Objekt der Begierde“ Lara war leider nicht anwesend. Von Abzockfotze bis genial reichen hier die Kommentare. Dem wäre ich gerne mal selbst auf den Grund gegangen.

Drei Schwergewichte aus der alten Freude39 waren auch da. Mit Namen kann  ich nicht dienen, da nie gebucht und ich sie auch nie buchen werde. Interessiert folgte ich beim Suppe essen ihrem lautstarken  Dialog und erhielt somit unfreiwillig Informationen über einige alte Freudefrauen. Kami soll sich wohl die Titten straffen lassen haben und noch einiges anderes, was man nicht schreiben sollte. Danke Mädels.

 

Verpflegung: Bis auf Red Bull alle Erfrischungsgetränke inbegriffen. Warsteiner vom Fass oder auch aus der Flasche. Frühstück mit kaltem Rührei und reichhaltiger Auswahl. Ab 15 Uhr Suppe und ca. 17 Uhr warmes Buffet. Wirklich schmackhaft und es wurde auch immer nachgelegt.

 

Gäste: Relativ wenige. Ab 17 Uhr füllte sich der Laden auch gästemäßig langsam. Tagsüber zumeist deutsche Gäste, am Abend wird es dann bunter.

 

Zunächst fand ich es stinklangweilig. Kaum Gäste, die Mädels hockten zusammen um zu Quatschen. Nach 2 Saunagängen, 2 Gläsern Pils und einer Stunde Schlaf waren mein Lebensgeister geweckt und ich ging auf die Pirsch. Dabei entdeckte ich Dasha aus Tschechien. Optisch genau meine Kragenweite. Schlank, 75c, Boobs, Dann kam wieder das Unvermeidliche. „Dich kenne ich aber aus dem ACA“

Ich hatte  mal wieder keinen Schimmer.

 

Name: Dasha, vormals Kaya (ACA)

Alter: 28
Herkunft: Tschechien
Größe: 174 cm
75C
KF: 34 ?

Sehr langer und unterhaltsamer Smalltalk mit einer kommunikativen und schlagfertigen Frau. Auch wenn das Aca nicht gerade als Empfehlung taugt, vermied ich Fragen nach dem Service. Immer schön aufs Bauchgefühl hören und sagte ja.

Was mich ein wenig an den Zimmern stört, ist das Licht. Das lässt sich nicht zimmerweise regeln. Wir haben zumindest keinen Schalter gefunden. Das tat dem treiben dann keinem Abbruch. Denn die Nummer war klasse. Hier zeigte sich mal wieder, dass ich meistens mit nicht ganz so jungen Hühnern besser klar komme. Oder die etwas Erfahrenen Frauen komme mit mir besser klar.

Warum habe ich die im Aca bislang immer übersehen? Beim Zungenspiel an meiner Eichel sehe ich wieder karierte Maiglöckcken. Beim Schlittenfahren komme ich kurzzeitig auf dumme Gedanken. Und endlich mal wieder keine dieser engen Freudefickboxen.  Das Zimmer bietet doch reichlich Platz für Action im Stehen. Und auf dem Sofa.

ZK: sehr schön
EL: na klar
FO: variabel. Highlight das Zungenspiel an der Eichel
Fingern: yepp
Lecken: yepp
Schlittenfahren: yepp
GV: Reiter, Missio, Doggy stehend
Wiederholung: ja, Optisch genau mein Fall, gepaart mit gutem Service

Später kam ich zufällig mit einer Kroatin ins Gespräch.

Name: Sarah
Herkunft: Kroatien
Alter; Dürfte Ende 30 sein
A Cups
Blonde Haare

Auch eine sehr interessante Gesprächspartnerin. Erster Tag im Club und hatte gerade auch erst angefangen. Nach der tollen Einleitung fing dann Grimms Märchenstunde an.

Obwohl sie doch nach eigenen Angaben so schüchtern ist, findet sie das Animierverbot im GP nicht so toll. Klar in der Finca Erotica ist man schüchtern.

Dann sülzte sie mir noch zu: „Immer wenn mir ein Mann gefällt und mir denke mit dem würde ich gerne gehen, dann wird er weggebucht“ Das arme Mädel hat es schon schwer. Das ließ doch mein Herz erweichen.
„Sarah, du willst mein Geld und ich geil ficken. Wenn du willst besorg einen Schlüssel“

Erst später habe ich hier im Forum gelesen, dass sie wohl vor Jahren auch mal im Schieferhof war. Den gehobenen Hofstandard beherrscht sie nämlich.

Da bleibt kein Ei trocken. Und auch sonst war das genau nach meinen Vorstellungen. Ein wildfickendes Knutschmonster. Mit derartig veranlagten Damen komme ich ja gelegentlich gut zu Recht.
Dazu auch meinen kranken Wünschen gegenüber sehr offen.

ZK: perfekt
EL: großflächig und nass
FO: nass und einfach geil
Fingen: nicht gemacht
Lecken: ja
Schlittenfahren: vorwärts und rückwärts
GV: alles mögliche, Highlight im Stehen, sie die Hände auf dem Boden: „Fick mich schön tief mit deinem geilen Schwanz“
Wiederholung:  gerne,  erfahrene Drecksau, da kann kein rumänisches Junghuhn gegen anstinken

 
Fazit: Der Club wird nunmehr deutlich besser geführt. Ist aber auch erstmal keine Kunst, weil schlechter machen als vorher geht nicht. Von der Damenriege war ich doch positiv überrascht. Da waren doch einige Optionen dabei. Und bei dem günstigen Eintrittspreis innerhalb der HH lädt das GP zum Verweilen ein. Das scheint sich langsam rumzusprechen. Es waren am späten Nachmittag doch deutlich mehr deutsche Gäste als zu Amnesia Zeiten da. Leider ist es tagsüber echt ruhig. Irgendwie schafft es kein Laden, das Potential oder das Loch, das die alte Freude39 als Tagesclub hinterlassen hat, zu kompensieren. Mich hat das Great Palace überzeugt. Und wenn der Garten fertig gestellt ist, auch ein gute Option für warme Tage im Frühling und Sommer. Das GP könnte sich damit dauerhaft etablieren und für die im Pott lebenden Ficker langes Fahren zu den rheinischen Club vermeiden. Es war besser als gedacht und ich gehe wieder hin,

Navigatie

[0] Berichtenindex

[*] Vorige pagina

It appears that you have not registered with RELAXXXBOARD.COM. To register, please click here...
There was an error while thanking
Thanking...
Naar de volledige versie